2. Kapitel

Lasst nicht nach im Beten

I Lasst nicht nach im Beten zu den festgesetzten Stunden und Zeiten.

II Der Gebetsraum darf zu nichts anderem gebraucht werden als wozu er bestimmt ist, denn er trägt seinen Namen nicht ohne Grund. Dann können jene, die vielleicht auch außerhalb der festgesetzten Stunden beten wollen, dort in ihrer freien Zeit im Gebet verweilen, ohne von irgendeinem gestört zu werden, der meint, dort etwas anderes tun zu müssen.

III Wenn ihr in Psalmen und Liedern zu Gott betet, dann sollen die Worte, die ihr aussprecht, auch in eurem Herzen lebendig sein.

IV Haltet euch beim Singen an den Text, und singt nicht, was nicht zum Singen bestimmt ist.