Forschung

Seit Gründung des Ordens waren und sind Augustiner weltweit in Forschung und Lehre tätig.
Die Schwerpunkte stellen dabei die Augustinusforschung, die historischen Wissenschaften
und die theologische Tätigkeit dar.

Die Augustiner in Deutschland sind derzeit noch in einigen wenigen Forschungsgebieten engagiert. Es sind nicht mehr nur Ordensbrüder, die bei der Erforschung der Theologie, der Spiritualität und des Denkens Augustins und der Augustiner sowie in der Aufarbeitung der Ordensgeschichte tätig sind. Wir haben und brauchen Unterstützung durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die unsere Traditionen weitertragen. In der Bibliotheca Augustiniana der Deutschen Augustiner (BADA) stellen wir Literatur von und über Augustinus zur Verfügung. Das reichhaltige Werk des Ordensvaters wird im Original wie in Übersetzungen zugänglich gemacht. Dazu kommt ein reicher Schatz an Sekundärliteratur, der heutigen Augustinus-Forschern ein weites Feld der Betätigung öffnet. Pater Petrus (Cornelius) Mayer OSA hat mit Eifer und Einsatz im Zentrum für Augustinusforschung (ZAF) seit Jahren das Projekt der Digitalisierung von Augustins Werk betrieben und so das Corpus Augustinianum Gisense (CAG) ediert. Dazu betreut er die Erstellung des Augustinus Lexikons. Über viele Jahre haben wir Augustiner auch das Ostkirchliche Institut (OKI) geleitet. Dieses Institut ist nun in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern auf eigene Beine gestellt und kann - zwar weiterhin von uns begleitet - nun selbständig seinen Aufgaben nachkommen.

Über die Navigationsleiste im oberen Teil der Seite erreichen Sie BADA, ZAF und OKI.