Zentrum für Augustinus-Forschung in Würzburg

Auf der Hompage des Zentrums für Augustinusforschung (ZAF) ist über die Enstehung zu lesen:

Aus dem von Cornelius Petrus Mayer OSA in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts initiierten, zunächst von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und ab 1990 von der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur geförderten Langzeitprojekt Augustinus-Lexikon (AL) gingen im Laufe der Jahre mehrere, die Augustinus-Forschung auf ein breites Fundament stellende Projekte hervor: das Corpus Augustinianum Gissense (CAG), das Augustinus-Literatur-Portal (ALP) bestehend aus der Datenbank der Augustinus-Sekundärliteratur (DBAS) sowie aus der Datenbank der Bibliographie(n) des Augustinus-Lexikons (DBAL) und das Internetportal www.augustinus.de

Zum Beginn des 21. Jahrhunderts wurden von ihm alle diese Projekte dem Zentrum für Augustinus-Forschung in Würzburg (ZAF) ein- und untergeordnet. Das ZAF verfolgt also die Aufgabe, die bisherige Forschung zur Person und zum Werk Augustins, die Theologen ebenso wie Philosophen, Pädagogen, Psychologen und Linguisten in ihren Bann schlagen, zu konsolidieren und Grundlagen für weitere Forschungen zu schaffen.