Gesprächsladen

Was hat Seelsorge mit einem Laden zu tun? Dahinter steckt eine Idee, die in anderen Städten schon seit über 30 Jahren verwirklicht ist. Meist mit der Bezeichnung »Offene Tür« wird ein Gesprächsangebot gemacht, das im belebten Innenstadtbereich leicht zu erreichen ist.
 Unabhängig davon, was jemand ansprechen möchte und wer jemand ist: Ein Gespräch mit einem qualifizierten Seelsorger oder einer Seelsorgerin ist sofort möglich oder kann ohne lange Wartezeit stattfinden.

Ein »Laden« für die Seelsorge
Zur Entstehung des GesprächsLadens

Das Angebot ist anonym und kostenlos – d.h. vielmehr: Es wird über die Kirchensteuermittel der Diözese Würzburg und das Engagement des Augustinerkonventes in Würzburg finanziert und ermöglicht. Die belebte Fußgängerzone der Würzburger Innenstadt bot sich für den GesprächsLaden besonders an, weil hier, bedingt durch Haltestellen öffentlicher Verkehrsmittel und vielfältige Einkaufsmöglichkeiten, viele Menschen vorbei kommen. Die Nähe zur Augustinerkirche schafft ein vertrauensvolles Umfeld. Erfahrungen in der Beichtseelsorge zeigen, dass auch hier der Wunsch nach einem Gespräch immer größer wird. Im Frühjahr 1992 beginnen konkrete Überlegungen von Augustinerkloster, Diözese und Stadtdekanat, eine Einrichtung für Gesprächsseelsorge in Würzburg zu schaffen. Seit dem 17. Oktober 1994 ist der GesprächsLaden geöffnet.

Prospekt des Gesprächsladens hochladen: gespraechsladen_flyer.pdf (513 KB)

»Mit uns kann man reden...«
Angebot des GesprächsLadens

Im GesprächsLaden gibt es zwar nichts zu kaufen, aber wer zu uns hereinkommt, kann mit einer Seelsorgerin, einem Seelsorger oder einem Priester reden. Mit uns kann man reden – übers Leben mit Tiefen und Höhen, mit Ängsten und Träumen, mit Grenzen und Freisein, mit Versagen und Gelingen, über Gott und die Welt.

Alle, die ein Gespräch suchen, sind im GesprächsLaden willkommen. Sie können mit einer vertrauensvollen Atmosphäre rechnen und mit der Zusicherung, dass alles, was gesprochen wird, der strengen Schweigepflicht unterliegt.

»Dein Glaube hat Dir geholfen...«
Seelsorgliche Beratung im GesprächsLaden

Wer zum Gespräch kommt, kann eine offene Begegnung erwarten, in der Eigenverantwortlichkeit und Freiheit ernst genommen werden. Seelsorgliche Beratung ist geprägt durch eine gläubige Gelassenheit, in der sich der Berater oder die Beraterin mit den Ratsuchenden auf den Weg macht, deren eigene Möglichkeiten und Kräfte zu entdecken, und sie begleitet, ihre eigenen Wege zu finden, auch in ihren Glaubensentscheidungen.

Der GesprächsLaden

Ein spezifisches Gesprächs- und Beratungsangebot im Verbund mit anderen Angeboten der Cityseelsorge Würzburg. Wie in vielen anderen deutschen Städten bemüht sich das katholische Dekanat Würzburg Stadt in Zusammenarbeit mit dem evangelisch-lutherischen Dekanat ein einheitlich durchdachtes Konzept für die Seelsorge in Würzburg zu erstellen und umzusetzen. Darin eingebunden sind die vielfältigen Angebote der Stadtpfarreien, der Orden und die überpfarrlichen Angebote für besondere Adressatengruppen wie junge Leute oder die vielen Touristen und Passanten, die nur einmal oder in größeren Abständen Würzburg besuchen.

Die Möglichkeit, im GesprächsLaden mit einem Seelsorger oder einer Seelsorgerin zu sprechen, haben wir seit Beginn als besonderes Angebot gesehen für alle, die sich in Würzburg aufhalten. In diesem Sinne verstehen wir uns als »Cityseelsorger« im wahrsten Sinne des Wortes im Bereich Einzelseelsorge. Uns liegt der Einzelne am Herzen mit allem, was er an seelischen Nöten mitbringt. Wir sind da und haben Zeit für jeden, der dieses besondere Angebot von Seel-Sorge für sich wählt. Die Nähe zur Augustinerkirche, die als traditionelle Beichtkirche in Würzburg eine hohe Akzeptanz genießt, hat ein vertrauensvolles Umfeld garantiert und mitgeholfen, dass unser Laden von Anfang an so gut angenommen wurde. Konstante Besucherzahlen, die breite Palette von Themen, die zur Sprache kommen, das Vertrauen so vieler Menschen unterschiedlichen Alters, Herkunft und Lebensbedingungen bestätigen uns, dass wir mit unserem sehr klaren Angebot, dem durchsichtigen Konzept und der stetigen Präsenz in der Öffentlichkeit richtig liegen.

Der GesprächsLaden ist zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort entstanden und ist eine Antwort der Kirche auf das Bedürfnis der Menschen nach Aussprache und Beratung. Andere Angebote im Bereich Sakramentenpastoral, Touristenseelsorge, Kunst und Musik, Erwachsenenbildung oder Glaubensinformation kommen hinzu. Bleibt zu hoffen, dass die Menschen in Würzburg und Umgebung diese Angebote als seelsorgliche Begleitung und Hilfe erfahren.